Blog

Neues aus dem Waldkindergarten

Begeisterte Kinder und Eltern beim dritten Waki-Abenteuerlauf

Von Andrea Frede

Nach den erfolgreichen Waki-Abenteuerläufen 2019 und 2022 war es wieder soweit: Am Freitag, dem 26. April, fand der lang ersehnte dritte Waki-Abenteuerlauf im Villewald statt.

Auf dem Molchplatz des Waldkindergartens Brühl versammelten sich am vergangenen Freitag zahlreiche Kinder, um gemeinsam am spannenden, lustigen und manchmal auch matschigen Waki-Abenteuerlauf teilzunehmen. Über 30 Kinder im Alter von Erdkindern bis 14 Jahren stellten sich der Herausforderung und gingen mit Begeisterung an den Start. Das Organisationsteam Matthias, Claudi und Calle hatte zwei verschiedene Strecken mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden vorbereitet, um jedem Kind gerecht zu werden. Alle aktuellen und ehemaligen Waldkindergartenkinder waren herzlich eingeladen mitzulaufen.
Zur Begrüßung betonte Matthias noch einmal, dass es sich bei diesem Lauf nicht um ein Wettrennen handelt. Ziel sei es zwar, möglichst viele Runden zu laufen, aber die Grundid

ee sei, sich selbst herauszufordern und andere zu motivieren. Gemeinsam liefen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch den Wald und am Ende gab es nur strahlende Gesichter, denn bei diesem Lauf gibt es nur Gewinner! Zur Belohnung erhielt jedes Kind eine Urkunde und eine Medaille für die erfolgreiche Teilnahme.

Zum Abschluss dieses schönen Tages wurde dank Julia und Thorsten der Grill angeheizt, um den Waldkindergarten, unsere Gemeinschaft und das Leben zu feiern!

Zauberhaftes Drachen-Frühlingsfest im Waldkindergarten: Ein Tag voller Magie, Natur und Gemeinschaft

Am Samstag, dem 20. April, verwandelte sich unser geliebter Waldkindergarten in eine Bühne für ein wahrhaft magisches Ereignis: das Drachen-Frühlingsfest. Unter einem wechselhaften Frühlingshimmel versammelten sich Kinder, Freunde, Eltern und Großeltern sowie Erzieherinnen und Erzieher, um den Beginn der wärmeren Jahreszeit zu feiern und gemeinsam eine unvergessliche Zeit zu verbringen.

Drachenfest

Trotz gelegentlicher Regenschauer und kühlerer Temperaturen ließen wir uns die gute Laune nicht verderben. Im Herzen des Waldes trotzten wir dem Wetter mit viel Spaß und Entdeckungslust. Der Waldkindergarten verwandelte sich in ein buntes Treiben voller Lachen und Freude.

Eine Vielzahl kulinarischer Köstlichkeiten erwarteten uns: von Obstspießen, süßen und herzhaften Muffins bis hin zu Bratwurst und Co. Gestärkt und voller Energie konnte man sich den zahlreichen Angeboten widmen. Die Kinder hatten die Möglichkeit, sich als farbenfrohe Drachen schminken zu lassen, gestalteten Anhänger aus Holz und bastelten ihre eigenen Drachen.

Auch für die „Größeren“ gab es mit der Pflanzentauschbörse eine wunderbare Möglichkeit, die Natur zu schätzen und sich gegenseitig zu bereichern.

DrachenfestDoch das absolute Highlight des Tages war zweifellos der Besuch von Imbolc, dem Drachen des Frühlings. Imbolc verkörpert die Rückkehr des Lichts in die Welt, wenn der Frühling naht und die Tage wieder länger werden.
Auch die erste stellvertretende Brühler Bürgermeisterin Pia Regh, die uns an diesem Tag besuchte, war von der Erscheinung und Kraft des Drachens begeistert.
Gemeinsam mit Imbolc tanzten wir einen bezaubernden Drachentanz, begleitet vom warmen Sonnenlicht, das durch die dichten Blätter unserer grünen Bäume schien. Es war als ob der Wald selbst mit uns feierte.

Das Drachen-Frühlingsfest war nicht nur eine Gelegenheit, gemeinsam zu feiern, sondern auch ein Aufruf, die Schönheit und Fülle des Frühlings zu würdigen und zu genießen. Es erinnerte uns daran, dass alles einem Kreislauf unterliegt und mit dem Frühling das Neue erwacht, wächst und gedeiht.

Vielen Dank an das Festkomitee für die tolle Organisation, die wunderschöne Deko und an all unsere wunderbaren Erzieherinnen und Erzieher für einen wahnsinnig beeindruckenden Imbolc, für die liebevolle Begleitung unserer Kinder und die große Vorfreude, die ihr bei uns allen geschürt habt. Und natürlich an alle Eltern, die mit Speisen, Diensten, Materialien und was alles zu einem so gelungenen Fest gehört, das Frühlingsfest ermöglicht haben.

Bis zum nächsten Frühling, wenn wir wieder zusammenkommen, um die Rückkehr des Lichts zu feiern. Ich bin schon sehr gespannt, was uns dann Besonderes erwarten wird.

Einladung zum Frühlingsfest im Waldkindergarten Brühl

Liebe Familien, liebe Naturfreunde,

es ist endlich soweit – der Frühling hält Einzug und wir möchten diesen besonderen Moment mit euch feiern!

Kommt vorbei und lasst uns gemeinsam den Frühling beim Frühlingsfest im Waldkindergarten Brühl begrüßen!
Im chinesischen Kalender steht das Jahr 2024 unter dem Zeichen des Drachens und des Elements Holz. Holz symbolisiert Wachstum und Flexibilität, während der Drache Kraft, Wachstum und Glück bringt. Diese positiven Energien möchten wir beim Frühlingsfest gemeinsam mit euch spüren und feiern.

Wann: 20. April 2024, 15–19 Uhr
Wo: Waldkindergarten Brühl, Liblarerstr. 185, 50321 Brühl

Freut euch auf ein tolles Drachenfest mit abwechslungsreichem Programm, das Jung und Alt begeistern wird.

Für die Kinder: Spannende Spiele, kreative Bastelaktionen und vieles mehr rund um das Thema Drachen erwarten die kleinen Entdecker.

Leckeres Buffet: Genießt Köstlichkeiten aus der Frühlingsküche und lasst euch von unserem kulinarischen Angebot überraschen.

Pflanzentauschbörse: Bringt eure überschüssigen Pflanzen mit und tauscht sie gegen neue grüne Schätze – eine wunderbare Gelegenheit, um euren Garten zu bereichern!

Infos rund um unseren Waldkindergarten: Lernt uns kennen, erfahrt mehr über unsere pädagogische Arbeit und entdeckt die Schönheit der Natur, die uns umgibt. Lasst uns gemeinsam den Frühling willkommen heißen und ihn mit einem bunten Treiben aus Tanz, Musik, Basteln und fröhlichem Miteinander begrüßen. Wir freuen uns darauf, diesen besonderen Tag mit euch zu verbringen und die wundervolle Atmosphäre des Frühlings zu genießen!

Lurchi-Power auf dem Weihnachtsmarkt

Von Polly Upietz

Die Bühne auf dem Brühler Weihnachtsmarkt

Die Bühne auf dem Brühler Weihnachtsmarkt

Der hellije Zinter Mätes saß eigentlich noch fest im Ohr – doch schnell kam Konkurrenz auf. Gerade lag das Martinsfest hinter uns, da begannen Kinder und Erzieher:innen bereits mit den Vorbereitungen für das nächste Event: Weihnachtslieder singen auf dem Brühler Weihnachtsmarkt.

Und so schallten allmorgendlich die Weihnachts- und Winterlieder durch den Wald, die bald auf der Bühne vorgetragen werden sollten. Der Winter – offensichtlich motiviert durch die Zeilen „Hey Winter, wir freuen uns dich wieder zu sehen“ – zeigte in den Wochen der Proben, was er kann, ließ die Temperaturen sinken und sogar ein paar erste Schneeflocken fallen. Bei so viel winterlicher Stimmung und Vorbereitung konnte ja beim großen Auftritt nichts mehr schiefgehen. Und so sammelten sich am Freitag, dem 1. Dezember, viele aufgeregte Kinder, Eltern und weiterer Anhang vor der Bühne, um dem Spektakel beizuwohnen.

Manch einen packte doch noch das Lampenfieber, als das Lurchi-Power-Team auf die Bühne zog, aber mit den ersten gewohnten Gitarrenklängen sanken alle Hemmungen, und es wurde gesungen, gegrölt und getanzt. Textsicher und selbstsicher präsentierten alle ihr Können und sorgten vor allem mit „in der Weihnachtszeit“ und dem Gedicht „Suche nach dem Nikolaus“ für Begeisterung beim Publikum.

Selina Banse beim Plätzchenverkauf auf dem Weihnachtsmarkt

Selina Banse beim Plätzchenverkauf auf dem Weihnachtsmarkt

Am Ende wurden sogar noch Zugaben gefordert und gerne gegeben. Doch danach war dann auch genug der Bühnenluft und ein hervorragender Auftritt war zu Ende. Endlich konnten die vielen Plätzchen gegessen werden, die vorher von fleißigen Eltern gebacken und dann von großzügigen Spender:innen im Publikum erworben wurden. Nun bleibt noch viel Winterzeit, um die Ohrwürmer weiter zu pflegen und zu erleben. Zieht da nicht einer durch den Tannenwald, ob es stürmt oder schneit?

D’r hellije Zinter Mätes

von Nadine Züll 

Diese einzigartige Kulisse. Dieses wunderbare Theaterstück. Dieses bunte Leuchten. Und dieser großartige Martin mit seiner zauberhaften Martina am Feuer…
Zu Martins Ehr ging´s durch den Waki-Wald. Ich danke allen, die mitgeholfen haben, besonders unseren Luftis samt Lufti-Erzieherinnen Fanny und Lisa, unserer Ein-Frau-Theater-Band Kerstin, der Erzählerin Katja, den beiden Musikanten Calle und Johannes, allen Lotsen, Bäckern, Feuer-Verantwortlichen und vor allem unserem Festkomitee mit Julia, Lisa (Stichnot), Nessi und Iris.1000 Dank, es war wie immer rundum funkelnd-glitzernd-schön!

Waki mal anders…

Am 27. Oktober war es endlich soweit: Der Waldkindergarten Brühl e.V. lud zu seinem jährlichen Betriebsausflug ein. Mit dabei waren nicht nur die Teams unserer „Molche“, „Salamander“ und „Waldhüpfer“, sondern auch der Vorstand des Vereins. Ziel des Tages: Ein Abend im Brühler Fantissima!

Schon vor dem eigentlichen Hauptprogramm hatte der Vorstand eine Überraschung parat. Ein kleiner Sektempfang lud die Teams dazu ein, sich auf den bevorstehenden Abend einzustimmen. In entspannter Atmosphäre wurde angestoßen, gelacht und Vorfreude auf den gemeinsamen Abend geweckt.

Fast ein bisschen überraschend zu sehen, dass das Wald-Team auch mal ganz anders kann: Die, die normalerweise mit Wolle und schützenden Mützen im Wald unterwegs sind, zeigten sich in einer völlig neuen Rolle. Statt zwischen Bäumen und Moos hieß es: Feinste Abendkleidung und festliches Auftreten. Gut vier Stunden lang ließ sich das Team von einer tollen Show mit leckerstem Essen verwöhnen. Doch nach dem Showprogramm war der Abend noch lange nicht vorbei. Ein Teil der Gruppe begab sich noch in die Brühler Innenstadt, wo bis in die frühen Morgenstunden fröhlich getanzt wurde.

Der Betriebsausflug des Waldkindergartens Brühl e.V. war nicht nur ein unvergessliches Erlebnis im Fantissima, sondern auch eine Gelegenheit, die (zum Teil neuen) Teammitglieder außerhalb des Waldes von einer ganz neuen Seite kennenzulernen. Es war ein Abend voller Freude, Gemeinschaft und nachhallender Momente. Eins steht fest: Dieser Betriebsausflug wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Stadt Brühl spendet neuen Sand

Wir haben neuen Sand! Die Sandkästen hatten es auch bitter nötig, zuletzt waren sie ihrem Namen nicht mehr gerecht geworden, schließlich war doch eher Erde als Sand in den Kästen. Deshalb freuen wir uns sehr über die Spende der Stadt Brühl, die den Sand nach dem Ende der Aktion „Brühl macht Platz“ von den Sandkästen auf dem Belvedere-Platz bis zum Waldkindergarten geliefert hat. Beide Kindergärten, die Salamander und die Molche, konnten sich über riesige LKW-Ladungen feinsten Spielsandes freuen. Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern wurde dann der Sand verteilt. Beide haben jetzt wieder richtige Sandkästen mit wunderschönem hellem Sand, der selbst nach Ende des Kindergartens auch zu Hause noch für Freude sorgt, wenn er aus sämtlichen Taschen und Ritzen rieselt. Ein wunderbar gelungenes Beispiel für Nachhaltigkeit, das die Stadt Brühl hier für unsere Kinder gelebt hat und ihnen so ermöglicht, sich wieder kreativ im weiterverwendeten Sand austoben zu können.

Herzlichen Dank an die Stadt Brühl, an Lisa und Johannes fürs Organisieren, an Luis für das Schippen, Schippen, Schippen und alle anderen Eltern für die tatkräftige Unterstützung.

Wichtel-Herbstfest

Vom Wurzelbert

Wie toll, dass so viele Eltern und Kinder meiner Einladung gefolgt sind und am letzten Freitag, 22. September, zum Molcheplatz gekommen sind, um den Herbstanfang zu feiern – und mich zu wecken.

Ganz schön tief habe ich am Anfang noch geschlafen in meinem gemütlichen Bettchen. Die Herbstlieder, die ihr alle zusammen gesungen habt, habe ich gar nicht gehört. Wie der nette Herr Grathwohl von der Kreissparkasse Köln dem Waki einen Spendengutschein über 1.000 € überreicht hat, habe ich leider auch verpasst, aber ich habe mich natürlich später ganz herzlich bei ihm bedankt. Gerade als Elterninitiative können wir das Geld super gebrauchen, z. B. für all die nötigen Handwerksarbeiten an den Einrichtungen auf den beiden Kindergartenplätzen. Wir sind sehr dankbar für die großzügige und langjährige Unterstützung der Kreissparkasse Köln.

Stefan Grathwohl von der Kreissparkasse Brühl überreicht den Spendengutschein in Höhe von 1.000 € an Nadine Züll

Aber als ich Euch dann meinen Namen rufen gehört habe, da wusste ich, jetzt geht’s los! Wie schön das war, in all Eure lachenden Gesichter zu sehen und Euch zu begrüßen. Und großartig habt Ihr das gemeistert, in die Wichtelwelt hinüberzutreten. Das zeigt mal wieder, wie gut die Zusammenarbeit in diesem Kindergarten funktioniert.

Nach dem langen Schlaf hatte ich einen riesigen Hunger und hab mich über das Buffet hergemacht, super lecker war das alles. Ein bisschen Regen gab es zwar zwischendurch, aber das macht ja Waki-Kindern und -Eltern nichts aus und hat uns nicht vom Feiern abgehalten.

Und dann kam ja sogar noch mein Freund, der Bonbon-Mann. Verrückt, wie der durch den Wald gehüpft ist, oder? Und trotzdem habt ihr ihn gefangen und er musste eine Menge Bonbons abdrücken.

So eine schöne Feier war das gemeinsam mit Euch. Jetzt kann der Herbst kommen!

Ganz vielen lieben Dank an alle meine fleißigen Helfer, vor allem Feli & Sebastian, Kristina & Christian, Lisa & Simon.

Elternämter neu besetzt: Unsere erste Elternversammlung im neuen Kindergartenjahr

Am 23. August fand am Molcheplatz die erste Elternversammlung für das diesjährige Kindergartenjahr statt.

Die Elternversammlung im Kindergarten ist ein wichtiger Moment für die Elternschaft. Hier werden nicht nur Informationen ausgetauscht, sondern auch neue Elternämter vergeben und gewählt. Gerade bei einer Elterninitiative wie unserem Waldkindergarten sind diese von essentieller Bedeutung.

Der Vorstand hat sich in Vorbereitung auf das neue Jahr alle Elternämter noch einmal genau angesehen und in Rücksprache mit den bisherigen Amtsinhabern die Aufgaben geschärft und teilweise anders verteilt. Die Elternämter sind ein entscheidendes Bindeglied zwischen den Eltern, dem Vorstand und dem pädagogischen Team. Sie organisieren Veranstaltungen, stellen den Elternbeirat, kümmern sich um Einkäufe, leihen spannende Bücher aus der Bücherei für unsere Kleinen, unterstützen bei Rechnungsabwicklung und vieles mehr. Eine genaue Übersicht über alle Elternämter findet ihr hier.

Bei einem Elterncafé, das Anfang August stattgefunden hat, konnten sich alle schon einmal bei den Elternbeiräten vorab informieren und Fragen stellen. Auch am Abend der Wahl wurden die genauen Aufgaben noch einmal besprochen.

Jedes Amt wurde in einem demokratischen Prozess besetzt, bei mehreren Interessenten entschied der Lostopf. Nun sind wir sehr gut für alle Herausforderungen und Aufgaben des kommenden Jahres aufgestellt. Nicht nur, um allen bürokratischen Anforderungen gerecht zu werden, sondern auch, um unsere Elternschaft zu stärken und die Gemeinschaft der Molche und Salamander zu fördern.

Und das nächste Highlight steht auch schon kurz bevor: Am 7. September hat die pädagogische Leiterin Katja alle zum Elternabend „Bildungsarbeit im Waki“ eingeladen. Wie immer im Waki gilt: Wer nicht dabei ist, verpasst was!

Wir sind Helden!

Scheckübergabe für die "Waldenvurger Zukunftshelden"

von Vanessa Thiel

Wir haben es geschafft! Für unsere Aktion „Summ summ summ, die Saatkugeln fliegen herum“ haben wir den 10. Platz und 1.000 € Fördergeld bei den „Waldenburger Zukunftshelden“ gewonnen. Am 10. Mai wurde der Scheck von einem Vertreter der Waldenburger Versicherung an den Kindergarten überreicht.

Ganz lieben Dank an alle, die mit ihren Stimmen mitgeholfen haben. Die Beteiligung war großartig. Es ist toll zu spüren, wie stark die Unterstützung für den Waki ist.

Das Geld haben wir nachhaltig investiert: Beim Frühlingsfest am 25.03. haben die Kinder mehr als 200 Saatkugeln gebaut. Die Kugeln sind schon fleißig in Brühl abgeworfen worden und haben sicher schon einige Gärten zum Blühen gebracht. Die Bienen freuen sich!

Wir suchen ab sofort eine Ergänzungskraft
(m/w/d) in Teilzeit 15 – 20 Wochenstunden

Deine Aufgaben
Du gehst gemeinsam mit unseren Kindern auf Entdeckungsreise in Wald und Natur. Du beobachtest die Kinder aufmerksam und stärkenorientiert. Nimmst die Entwicklungsaufgaben der Kinder wahr und unterstützen sie auf ihrem Weg. Dabei gestaltest und organisierst Du gemeinsam im Team den Kindergartenalltag. Dazu
gehört u. a. die Betreuung der Kinder im Sinne unsere Konzeption, die Planung und Durchführung von Projekten.

Das bringst du mit

Du bist Erzieher/in oder hast eine sozial-, natur- oder heilpädagogische Ausbildung oder Studium, hast Erfahrung mit Kindern von 2–6 Jahren, sowie Spaß an der Arbeit im Freien. Du bist einfühlsam, optimistisch, teamfähig, kommunikativ, zuverlässig und belastbar, und kannst nach kurzer Einarbeitungszeit eigenverantwortlich handeln.

Wenn du Kindern offen und zugewandt begegnest und dir ein Arbeiten mit Kindern im Wald bei jedem Wetter in einem netten, kompetenten und engagierten Team vorstellen kannst, freuen wir uns auf deine aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen.

Die wichtigsten Infos 

Die Stelle ist in Teil-, Vollzeit ausgeschrieben. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt bei Vollzeit 39 Wochenstunden. Die genauen Arbeitszeiten können individuell mit der Kita-Leitung abgesprochen werden. Eine Flexibilität im Arbeitszeitrahmen von 08:00 – 15:00 Uhr wird vorausgesetzt.

Ort der Arbeit:
Wasserturmweg 111
50321 Brühl

Bewerbungsfrist: 31.05.2023.

Bewerbung per E-Mail:
Ansprechpartner: Alexander Ottavio
personal@wakibruehl.de

Die Stellenauschreibung auf Kita NRW findest du hier

Copyright by  Waldkindergarten Brühl e.V.